Naturschutz und Boot fahren

 

Wer gerne in der Natur mit seinem Boot fährt sollte auch einige Dinge beachten, damit die Pflanzen- und Tierwelt nicht unter unserem Bootsvergnügen leiden müssen. Entlang vieler Flüsse und Seen ziehen Wassertiere ihren Nachwuchs groß. So ist es wichtig, dass man während einer Bootstour ausreichend Abstand hält vom Ufer; vor allem wenn dieses dicht mit Schilf oder anderen Gräsern bewachsen ist. Das gleich gilt für seichte Gewässer, die womöglich noch mit Wasserpflanzen besiedelt sind. Diese werden gerne zum Laichen genutzt. Wenn Sie zu diesen Bereichen mindestens 40m Abstand halten und auch an Vögel nicht näher als 100m heran fahren bieten Sie der Tier- und Pflanzenwelt den notwendigen Freiraum und Respekt. Seehundbänke dürfen auch nur aus der Ferne betrachten werden, indem Sie langsam an diesen vorbei fahren. Das gleiche gilt auch wenn Sie an Land unterwegs sind. Auch von dieser Seite sollten Sie den Tieren ausreichend Freiraum gewähren. Trotzdem gelten in Naturschutzgebieten immer die dort veranlassten Regeln, welche Sie sich gut anschauen sollten bevor Sie in solch ein Gebiet fahren. Häufig sind Naturschutzgebiete ganzjährig gesperrt für Boote oder nur zeitweise geöffnet unter bestimmten Voraussetzungen. So gilt auch beim ankern, dass Sie am besten die ausgewiesenen Stellen anfahren.

 

Ein weiterer Aspekt ist, dass Sie Ihren Müll auf Ihrem Boot, am besten getrennt, sammeln und im Hafen ordnungsgemäß entsorgen. So ist dem vorgebeugt, dass Plastik oder Chemie ins Wasser gerät und den Tieren schadet. Wenn Sie diese Hinweise befolgen, dann können Sie aus ausreichender Ferne die Tiere beobachten und fotografieren. (Tipp: Nehmen Sie ein Fernglas zum Beobachten mit und gute Objektive für Ihre Kamera, wenn Sie die Tiere näher fotografieren wollen.) Trotz all unserer Hinweise gilt, dass Sie sich vor Ort informieren wie die Regeln sind und sich auch an diese vor Ort abgemachten Vorkehrungen halten. Demnach steht einem entspannten Bootsurlaub mit viel Natur nichts im Wege.

 

schilf-nebel

Verantwortung und Boot fahren vereinen ist nicht schwer.

Segeln Sie verantwortungsbewusst und genießen Sie die Natur.

Ahoi!