Griechenland: Hidden Paradise für Segler

Santorin, die Insel mit den blütenweißen Häusern, die Partyinsel Mykonos oder das antike Zentrum Athen: Von dieser Seite Griechenlands hat bereits jeder gehört. Doch wie sieht es mit den versteckten Ecken, dem „Hidden Paradise“ in Griechenland aus? Diese befinden sich fernab des Touristenrummels, begeistern jedoch nicht weniger als die Segeldestinationen, welche in jedem Griechenland-Reiseführer zu finden sind. In diesem Artikel präsentiert Ihnen das Click&Boat-Team seine persönlichen Geheimtipps.

 

Die Märcheninsel Samothraki

Siegesgöttin Nike von SamothrakiAm besten beginnen Sie Ihren Katamaran- oder Segeltörn zu dieser Perle des verborgenen Griechenlands in Kavala, wo das unglaubliche Blau der Ägäis mit dem azurblauen Himmel um die Wette strahlt. Kein Wunder, dass sich der kleine Hafenort auch als „himmelblaue Stadt“ einen Namen gemacht hat. Das nahegelegene, malerische Städtchen Keramoti ist ebenfalls eine Möglichkeit, um Richtung Samothraki mit Ihrem Katamaran oder Segelboot in See zu stechen. Alternativ können Sie von Thessaloniki, der zweitgrößten Stadt des Landes, die ebenfalls einen Besuch wert ist, starten. Von dort aus segeln Sie entlang der Halbinsel Chalkidiki direkt nach Samothraki. Sie haben es nicht ganz so eilig? Dann verbringen Sie auf dem Weg nach Samothraki ein bis zwei Tage auf Limnos. Ein kurzer Umweg über Agios Efstratios, eine kleine Insel, auf der Sie die köstlichsten Fischgerichte Griechenlands finden können, ist ebenfalls eine Option. Auf Samothraki angekommen, befindet sich der Hauptliegeplatz in Kamariotissa an der Westküste der Insel. Eine weitere Möglichkeit ist der kleine Hafen von Loutra.

Yacht mieten in Samothraki

Wenn Sie die gesamte Insel umrunden und von Lakomma im Süden nach Perasmata im Osten segeln, benötigen Sie nicht länger als zwei bis drei Tage. Ein Besuch in Chora, der malerischen Hauptstadt der Insel, mit einer mittelalterlichen Burg, ist während eines Yachtcharters in Griechenland ebenfalls ein Muss. Verpassen Sie dabei nicht die Gelegenheit, das Heiligtum der großen Götter in Paleopolis zu besuchen.

 

Parga, eine Perle im Ionischen Meer

Hidden Paradise in PargaWestgriechenland und seine langgestreckte Küste mit den unzähligen Buchten besitzen einen einzigartigen Charakter! Dieser lässt sich auf eine Geschichte zurückführen, die sich von der des restlichen Landes unterscheidet:

Die Stadt Parga, die zu einem großen Teil ihrer Vergangenheit von Venedig besetzt wurde, hat einen Hauch von italienischer Eleganz geerbt. Dieser spiegelt sich auch in der mittelalterlichen Burg wider, die sich über dem Hügel erhebt, auf welchem sich die Stadt befindet. Obwohl die Stadt im Sommer ein beliebter Ferienort unter Griechen und italienischen Urlaubern ist, hat sich dieser verborgene Schatz Griechenlands noch nicht als populäres Ziel unter Seglern etabliert. Möglicherweise lässt sich dies durch die mangelnde Infrastruktur für Yachten erklären. Genau das macht Parga jedoch für den abenteuerlustigen Segler attraktiv. Während der kleine Hafen Platz für kleinere Boote bietet, sollten größere Yachten nur am Ormos Valtou, dem Strand westlich von Parga, anlegen. Nicht weit vom Hafen der Stadt entfernt liegt die kleine Insel Panagia mit einer kleinen Kapelle, die es sich zu erkunden lohnt. Auch die Städte Preveza, Sivota und Kavos auf Korfu sind mit einem Katamaran oder Segelboot nur einen Katzensprung entfernt.

 

Das verborgene Griechenland: Karpathos und Kasos

Zwischen Rhodos und Kreta im südlichsten Teil der Ägäis befindet sich ein kleines Stück Land, welches den Namen Karpathos trägt. Dass Karpathos von den restlichen griechischen Inseln eher isoliert ist und auch das Wetter rau sein kann, macht es zu einem ungewöhnlichen Ziel für einen Yachtcharter. Jedoch ist dies auch der Grund, warum die Insel noch einer der wenigen Teile Griechenlands ist, der seinen traditionellen Charakter bewahrt hat.

Yacht mieten in Karpathos

Wenn Sie eine Yacht mieten, legen Sie im südlichen Pigadia oder nördlichen Diafani auf Karpathos an. Im Dorf Olymbos finden Sie keine griechischen Götter, nur Nachkommen der dorischen Bewohner der Insel, die gelegentlich traditionelle Trachten tragen und im Dialekt ihrer Vorfahren sprechen. Der Melti, der vorherrschende Wind der Ägäis, sorgt dafür, dass sich die Strände der Insel hervorragend für Wassersportarten, wie Kitesurfen, eignen. Wanderfreunde werden einen Ausflug auf den Kali Limni auf 1.188 Meter Höhe genießen. Erholung finden Sie in den zahlreichen versteckten Buchten rund um die griechische Insel, die es mit Ihrem Katamaran oder Segelboot zu erkunden gilt.

Nicht weit von Karpathos liegt ein weiterer Juwel des versteckten Griechenlands: die Insel Kasos. Der typisch für die Ägäis trockene Ort mit felsiger Landschaft wird Sie mit seiner unberührten Schönheit begeistern! Legen Sie am alten Handelshafen von Emporio oder Fri, der Hauptstadt der Insel, an, um die Insel zu erkunden. Freunde der Höhlenforschung werden sich die antike Höhle von Ellinokamara, in der Sie Überreste der Anbetung antiker Götter betrachten können, nicht entgehen lassen. Zum Baden empfehlen wir die idyllisch gelegenen Strände Helatro und Armathia.

Haben Sie nun auch Lust erhalten, Griechenlands Hidden Paradise zu entdecken? Ob Katamaran, Segel- oder Motoryacht: Auf Click&Boat finden Sie das passende Boot für Ihren Abenteuerurlaub im Ägäischen und Ionischen Meer.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.