Reisetipps für den September: Die schönsten Ecken Italiens

Ein kräftiger Wind erfüllt Ihre Segel. Sie flitzen mit einem sportlichen Motorboot über die Wellen. Sie sonnen sich auf dem Deck einer attraktiven Yacht oder benutzen ein praktisches Beiboot für die täglichen Erkundungen neuer Küstenabschnitte und Strände. Ein mit Click&Boat organisiertes Entfliehen auf die Gewässer Italiens ist die perfekte Antwort für jeden Geschmack, jedes Alter und jeden Geldbeutel! Um Ihnen die Wahl zu erleichtern, bieten wir Ihnen eine Auswahl von vier der schönsten Ecken Italiens für den Spätsommer an. Sie eignen sich sowohl für einen Kurzurlaub, als auch für diejenigen , die – obwohl bereits im Urlaub- einen originellen Tagesausflug suchen!

Vier ideale Kombi-Pakete, um die schönsten Ecken Italiens zu entdecken!

Die Insel Ponza

schönsten Ecken Italiens

Die perfekte Kombination: die Insel Ponza, die seit jeher eines der beliebtesten Ziele des Sommers auch für Einheimische ist. Und ein 40 PS starkes Motorboot, das auch ohne Bootsführerschein leicht zu fahren und zu mieten ist.

Planen Sie einen Last-Minute-Urlaub, um die letzte Bräune auszunutzen? Obwohl Ponza klein ist, empfängt Sie eine zahllose Reihe von einsamen Stränden und Buchten. Ideal für lange Momente der Entspannung!

Hier vier Strände, die Sie leicht mit einem Motorboot erreichen können:

Chiaia di Luna:

An der Südküste der Insel gelegen, ist diese wunderschöne Bucht eine der malerischsten in der Gegend.

Eine große weiße Klippe spiegelt sich im türkisfarbenen Meer und umrahmt den antiken griechischen Hafen, in dem sich noch Fragmente von Amphoren befinden.

Da sie auch nur vom Meer aus erreichbar sind, ist eine Bootstour die perfekte Lösung!

Cala Fonte:

Geschützt durch einen großen halbmondförmigen Felsen sind in der Cala Fonte noch immer Höhlen. Sie wurden einst von Fischern gegraben, um die Boote zu bewachen.

Sie zeichnet sich durch einen zauberhaften Blick auf Palmarola aus und ist der ideale Ort für ein paar ruhige Momente.

Cala Inferno:

So benannt nach den 350 Stufen, die einst in den Fels geschlagen wurden, um den Zugang zu garantieren. Cala Inferno ist das Ergebnis jahrelanger vulkanischer Aktivität, die einen vom Meer geformten Kegel entstehen ließ.

Es wird ein wahres Vergnügen sein, aus der Bucht zu segeln und zu schwimmen. All dies, umgeben von einer der eindrucksvollsten Landschaften von Ponza.

Cala Felci:

Nur auf dem Seeweg erreichbar, ist diese Bucht ein Muss unter den Stationen auf der Insel.

Tauchen Sie in das klare türkisblaue Meer ein und schwimmen Sie zur nahe gelegenen Höhle!

Gallipoli

Auch unter dem Namen „Schöne Stadt“ bekannt, der sich vom griechischen Namen „Kale Polis“ ableitet, war die Stadt Gallipoli schon immer eines der Wahrzeichen des italienischen Stiefels und darf bei der Aufzählung der schönsten Ecken Italiens nicht fehlen. 

In der Vergangenheit ein wichtiger Handelsknotenpunkt, heute eine der wichtigsten Touristenstädte. Gallipoli ist seit Jahrhunderten im Zentrum von Geschichten und Ereignissen! Seine Schönheit geht seinem Namen fast schon voraus, ebenso wie der Charme des historischen Zentrums, das auf einer Kalksteininsel ruht. Die intensiven Schattierungen des Meeres machen es zu einem großen natürlichen Pool und einem magischen Ort.

Haben Sie sich entschieden, aufs Meer hinauszufahren, um sich einem der letzten Sommerabenteuer hinzugeben?

Segelboote stehen definitiv ganz oben auf der Liste der Optionen! Und wenn Sie jemals davon geträumt haben, in einer abgelegenen Bucht aufzuwachen und den Sonnenaufgang zu bewundern, der vom sanften Schaukeln des Ionischen Meeres umrahmt wird, dann ist dies der Moment, in dem dieser Traum wahr wird!

Vom Hafen von Gallipoli aus segeln Sie in Richtung Baia Verde, in Richtung des regionalen Naturparks der Insel Sant’Andrea und der Küste von Punta Pizzo, und wieder in Richtung Spiaggia della Purità. Letzere ist zwar klein und von dunklem Sand geprägt, ist aber umgeben von einer der fabelhaften Landschaften der Gegend!

Lago Maggiore

Blühende Gärten, majestätische Villen, zauberhafte Landschaften und sogar ein Archipel: Der Lago Maggiore ist zweifellos eines der unglaublichsten Wunder Italiens!

Mit einer zu jeder Jahreszeit unterschiedlichen Atmosphäre, aber dennoch perfekt für einen Last-Minute-Urlaub, verzaubert der See sowohl mit den intensiven und leuchtenden Farben des Sommers als auch während eines schneeweißen Winters… Warum also nicht den See als Ziel Ihrer nächstes nächsten?

Um ein fast perfektes Wochenende zu verbringen, empfiehlt Click&Boat drei schöne Ecken der Insel, die man gesehen haben muss:

Borromäische Inseln:

Bei der Aufzähling kann man nur hier beginnen!

Die größte ist die Isola Madre, die nicht nur für ihren prächtigen Palast aus dem Jahr 1500 bekannt ist, sondern vor allem für den fast surrealen Charme, der sie auszeichnet.

Exotische Vögel, Pflanzen und ein Garten, der einen im wahrsten Sinne des Wortes sprachlos macht… Und das ist erst der Anfang! Es folgt Isola Bella, die im Großen und Ganzen vielleicht am offensichtlichsten ist.

Hier können Sie den Borromäischen Palast besichtigen und in seinen schönen Gärten in aller Ruhe spazieren gehen.

Und nicht zuletzt ist die Isola dei Pescatori die einzige, die ein richtiges Dorf hat. Sich in den typischen Gassen zu verlaufen, wird ein wahres Vergnügen sein!

Stresa:

Als „Königin“ des Lago Maggiore ist Stresa der ideale Ausgangspunkt für ein Wochenende und Urlaub der Entspannung.

Ein Spaziergang entlang der Seepromenade, ein Mittagessen in einem typischen Restaurant und das Mieten eines Motorbootes, um die Schönheit der Stadt aus einer anderen Perspektive zu bewundern: die Farben der blühenden Gärten, das elektrisierende Blau des Sees und der Glockenturm, der die roten Dächer der Häuser überragt… Ein wahrer Zauber!

Wenn Sie durch Stresa fahren, sollten Sie auf keinen Fall einen Besuch der Villa Pallavicino verpassen, die für die Schönheit ihres 200 Hektar großen Zoos bekannt ist, in dem viele Arten in völliger Freiheit leben!

Verbania:

eine weitere schöne Stadt mit Blick auf den See, Verbania ist der Wächter der Villa Taranto, die dafür bekannt ist, einen der schönsten Gärten der Welt zu beherbergen!

Einziger zu beachtender Punkt: Der Park kann nur von April bis Oktober besucht werden.

Wochenende in letzter Minute.

Palau

An der Nordseite Sardiniens gelegen, rühmt sich Palau einer einfach außergewöhnlichen Lage und z¨hlt mit Recht zu den schönsten Ecken Italiens! Direkter Zugang zum Nationalpark des La Maddalena-Archipels, die Nähe zur Costa Smeralda und zur Region Gallura.

Kurzum, der perfekte Ausgangshafen, um ein Boot zu mieten und in aller Ruhe entlang der faszinierendsten Buchten der Nordküste Sardiniens zu segeln!

Unter den besten Stränden müssen wir unbedingt Porto Pollo, Cala di Trana und den Strand l’Ulticeddu hervorheben; drei unglaubliche Wunder der Natur!

Wenn Sie mehr wissen möchten, entdecken Sie 10 gute Gründe Italien zu besuchen!

Italien ist die beste Art, die letzten Sonnenstrahlen des Sommers zu genießen!

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.