Rhodos und seine schönsten Strände

Mit dem Namen Rhodos können wahrscheinlich die Meisten etwas anfangen! Wenn man dort nicht im Urlaub war, dann kennt man die Insel entweder aus dem Geschichtsunterricht oder weil sie als viertgrößte Insel Griechenlands, einen gewissen Bekanntheitsgrad hat. Sollte man der griechischen Mythologie glauben, ist Rhodos aus dem Meer entstanden. Der Sonnengott Helios wurde der Insel zugeteilt, als der Göttervater Zeus beschloss, die Welt unter den Göttern des Olymp aufzuteilen. Daher auch der Name “Thron des Helios”. Aber genug davon! Was uns interessiert sind: Rhodos Strände und welcher ist der Schönste unter Ihnen? Die Antwort fällt definitiv nicht leicht und am Ende muss das wohl auch jeder für sich entscheiden. Sind Sie aber auf der Suche nach Inspiration, sind Sie hier genau richtig! 

Rhodos Strände

Welcher ist der Schönste von Rhodos Stränden?

Anthony Quinn Bucht 

Diese Bucht ist wohl die bekannteste der Insel, deshalb darf sie in der Aufzählung keineswegs fehlen und muss natürlich an erster Stelle genannt werden. Sie liegt an der Ostseite der Insel und ist nur 15 km von der Hauptstadt Rhodos entfernt. Sie überzeugt jeden Urlauber mit ihrem kristallklaren türkisen Wasser und den rauen Felsformationen, die sie umgeben. Besonders sehenswert macht diesen Strand auch die Tatsache, dass angeln hier untersagt ist. Packen Sie Ihre Schnorchelausrüstung ein! Die Fischwelt ist bezaubernd und die Vielfältigkeit der Pflanzen beeindruckend. Da die Bucht zu den Schönheiten der Insel zählt, gehen Sie davon aus, nicht alleine zu sein. Wer einen vollen Badetag plant, sollte sich gegen 9:30 Uhr seinen Liegeplatz sichern. Für Besucher, die sich nur schnell zwischendurch erfrischen wollen, ist immer eine Möglichkeit vorhanden. Besonders, wenn man eine Bootstour geplant hat und der Bucht nur einen kurzen Besuch abstattet. 

Die möglichen Liegeplätze sind zudem immer wieder von Felsen abgetrennt, wodurch sich die Massen gut verlaufen und man seinen Aufenthalt dort, in vollen Zügen genießen kann. Für kulinarische Versorgung sorgt ein Restaurant mit Seeblick und die Parkmöglichkeiten sind kostenlos. 

Kolymbia 

Aufgepasst! Dieser Strand ist in mehrere Abschnitte unterteilt, die sich von ihren Gegebenheiten unterscheiden. Wer sich nach einem Sandstrand sehnt, der für die ganze Familie geeignet ist, ist am Südstrand genau richtig. Er ist nur teilweise von Kies Abschnitten durchsetzt. Der Strand befindet sich ebenfalls an der Ostküste der Insel und liegt zwischen der Stadt Rhodos und Lindos. Von hier aus kann man sich bequem ein Motorboot mieten und Schnorcheltouren buchen oder entspannt unter einem Sonnenschirm auf der Liege faulenzen. Wasserratten können sich im langsam tiefer werdenden Wasser austoben und auch Wassersportler kommen auf ihre Kosten. Für Aktivitäten wie Wasserski, Jetski oder Water-Bikes ist gesorgt. Das klingt doch nach Spaß! 

Die Stadt Kolymbia selbst, ist auch abends noch voller Leben. Sie ist geprägt durch kleine individuelle Läden, Gassen und Cafés. Bis spät in die Nacht sind die Straßen erfüllt von Tanzmusik und guter Laune, sodass das Städtchen wohl eines der beliebtesten der Insel ist. 

Geheimtipp: Oasis – Strand 

Wer ein bisschen einheimischen Luft schnappen will, ist hier genau richtig! Dieser Strand ist ein echter Geheimtipp, da er vor allem von Einwohnern der Insel besucht wird. Viele sind der Meinung, dies sei der Schönste von Rhodos Stränden. Aber überzeugen Sie sich selbst! Dieser tolle Strand ist im Nordosten von Rhodos gelegen und 14 Fahrminuten von der Stadt Rhodos entfernt. Man kann zwei Liegestühle und einen Sonnenschirm für 10 € erwerben oder sich einfach mit einem Handtuch auf den Felsen niederlassen. Die Bar ist etwas in den Felsen eingelassen und verleiht dem Strand Originalität und Einzigartigkeit. Auf den Felsen muss man etwas Acht geben, da diese manchmal etwas rutschig sind und was den Zugang zum Meer erschweren. 

Tsambika 

Etwas weiter südlich trifft man wieder auf einen Sandstrand, der als Dünenlandschaft etwas ins Landesinnere reicht und sich 800 m die Küste entlang zieht. 

Ganz in der Nähe befindet sich auf einer kleinen Anhöhe ein Kloster, das auch der Namensgeber des Strandes ist. Eingekesselt durch zwei Bergzungen links und rechts und kaum mit Kies versetzt, ist der Strand definitiv auch ganz weit vorne unter den Favoriten. Das klare türkise Wasser ist sehr flach und lädt zum Baden ein. Sollten Sie ein Segelboot gemietet haben und die griechischen Inseln von See aus erkunden, ist hier ein guter Ort um einen Stopp einzulegen und einen Strandtag zu genießen. Kinder können ganz bequem im Wasser plantschen und auch Wassersportler kommen auf ihre Kosten. Tagesausflüglern steht ein reichliches Angebot an Restaurants und Bars zur Verfügung, um zwischen den Mittags- und Abendmahlzeiten zu variieren.

Das Angebot an Stränden auf Rhodos ist reichlich und man kann in einem zehntägigen Urlaub locker, täglich den Strand wechseln, ohne von vorne anfangen zu müssen. 

Haben wir Ihr Interesse an Griechenland geweckt? Informieren Sie sich in weiteren Blogartikel von Click&Boat über die schönsten Orte, wichtige Fakten oder einen tollen Segeltörn.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.