Griechenland entdecken: Ein abwechslungsreicher Segeltörn entlang der schönsten griechischen Inseln

Man freut sich immer riesig auf seinen nächsten Urlaub, und meistens kann dieser nie lang genug sein. Jedoch kennen Sie das bestimmt auch: nach ein paar Tagen in demselben Küstenort kennt man den Strand schon in und auswendig, hat jeden Shop gesichtet und die besten Restaurants bereits ausprobiert. Ein bisschen Abwechslung ist nötig! Wer keine Lust hat seinen ganzen Urlaub in ein und demselben Ort zu verbringen, für den ist ein Segeltörn in Griechenland einfach ideal! Es gibt zahlreiche Inseln die mit dem Boot schnell und einfach zu erreichen sind. Jede Insel hat seinen ganz eigenen Charme und der Törn kann für jeden individuell und spontan angepasst werden. Inselhopping Griechenland – Wir stellen Ihnen einen wunderschönen 10 Tage-Segeltörn vor!

 

Santorini

Diese weltberühmte Insel ist ein idealer Startpunkt für eine Rundreise entlang der vielen kleinen Inseln Griechenlands. Leider schafft man es in 10 Tagen nicht alle Inseln zu besichtigen, von Santorini aus kann man jedoch bequem einige der interessantesten Destinationen erreichen. Sie sollten definitiv entweder eine frühe Ankunft planen oder noch einen weiteren Tag auf dieser faszinierenden Insel einrechnen. Weiß getünchte Häuser und eine atemberaubende Aussicht laden zu Erinnerungsfotos ein. Falls Sie sich nicht für einen Bootstyp entscheiden können, lesen Sie Yachtcharter Griechenland: Mit welchem Bootstyp? und finden Sie das perfekte Boot!

Tag 1-2

Meerblick Santorini

Ios

In ca 5 stunden erreichen Sie den ersten Stop Ios, die Insel mit zwei Gesichtern. Hier finden Sie eine paradiesisch schöne Idylle wenn die Sonne am Himmel steht und ein ausschweifendes Partyleben bei Nacht. Ios ist bekannt für legendäre Partys mit Gästen aus aller Welt. Hier können Sie mit Australiern, Amerikanern, Schweden, Spaniern oder Griechen auf ein Glas Ouzo anstoßen und bis zum Sonnenaufgang ausgelassen tanzen!

Tag 2-3

Küstenabschnitt von Ios

Kleine Kykladen

Der nächste Stop, die kleinen Kykladen können Sie bereits innerhalb von ca. 2 Stunden erreichen. Dies ist eine Gruppe von kleinen Inseln von denen nur 4 von insgesamt knapp 600 Menschen bewohnt werden. Nach einer wilden Partynacht in Ios, ist der zweite Stop ideal um einfach nur am Strand zu faulenzen und frisch gefangenen Fisch zu essen. Hier lohnt sich auch ein längerer Aufenthalt.

Tag 3-5

Inselhopping Griechenland

Naxos

Wer sich für Geschichte interessiert, für den wird Naxos das Highlight dieses Segeltörns sein. Die Insel ist geprägt von Ruinen aus allen Epochen. Hinzu kommt eine traumhafte und abwechslungsreiche Landschaft sowie überaus freundliche Einwohner. Naxos ist eine gute Stunde von den kleinen Kykladen entfernt und ein absolutes Muss auf diesem Segeltörn.

Tag 5-6

Cafe auf Naxos

Mykonos

Von Naxos bis Mykonos sind es angenehme 3 Stunden unter Segel und der Abstecher in den Norden lohnt sich! Mykonos ist ein Magnet für Luxus und Abenteuer, die Straßen der Insel sind geprägt von Extravaganz in allen Formen und Farben. Ob außergewöhnliche Kleidung, preisgekrönte Restaurants oder teure Luxusyachten, alles ist schöner, besser und unglaublicher als anderswo.

Tag 6-8

Shop in Mykonos

Sifnos

Um den Urlaub entspannt abzuschließen, ist Sifnos perfekt. Die elegante Architektur, einsame Strände und harmonische Natur sind optimal um nochmal richtig zu entspannen bevor es wieder zurück nach Hause geht. Nach Sifnos kommt man innerhalb von ca. 4 Stunden. Der letzte Törn zurück nach Santorini sind nochmals ca. 4 Stunden.

8-10

Klippen in Sifnos

Natürlich sind diese Inseln und die Reihenfolge der Destinationen nur eine Möglichkeit um Griechenland mit dem Boot zu entdecken. Lassen Sie sich inspirieren und gestalten Sie Ihr persönliches Inselhopping Griechenland ganz nach Ihren Vorlieben.

Falls Sie dieser wunderschöne Segeltörn noch nicht zu einem Urlaub in Griechenland überzeugen konnte, lesen Sie sich doch unseren Artikel „5 Gründe Griechenland mit dem Boot zu entdecken“ und lassen Sie sich inspirieren! 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.