Von Tapas und Tramontana – Sailing Guide über die Costa Brava

Die Costa Brava ist ein 60 km langer Abschnitt der traumhaften Küste im Nordosten Spaniens, der vom Stadtrand Barcelonas bis zur französischen Grenze reicht. Mit seinen Sandstränden, modernen Marinas und unberührten Calas (Buchten) ist diese schillernde Ecke Kataloniens ideal für einen Bootsurlaub. Wenn Sie eine Yacht in Costa Brava chartern, können Sie innerhalb einer Woche durch „Hafen-Hopping“ die Küste und einige der berühmtesten Strände des Mittelmeers kennen und lieben lernen. Hier finden Sie alles, was Sie über das Segeln an der Costa Brava wissen müssen.

 

Brauche ich einen Skipper, wenn ich an der Costa Brava segele?

Wie in den meisten europäischen Ländern können Sie sich auch in Costa Brava für einen bareboat Yacht Charter entscheiden, wenn Sie mit einem ICC Bootsführerschein oder einer gleichwertigen Segelqualifikation einer zertifizierten Segelschule in einem EU-Land ausgestattet sind. Aber auch für erfahrene Segler, die ein Boot an der Costa Brava mieten, ist es sehr empfehlenswert, einen lokalen Skipper an Bord zu haben. Eine Sache, die Sie beachten sollten, wenn Sie an der Costa Brava segeln, ist der typische Nordwind Tramontana, der den ganzen Weg aus den Pyrenäen kommt.

 

Er tritt besonders stark im Winter oder im frühen Frühjahr auf, aber auch gelegentlich im Sommer. Dieser aufbrausende Wind, dem die Region ihren Namen verdankt (Costa Brava bedeutet auf Katalanisch „wilde Küste“), kann Ihre Reise etwas schwieriger machen, wenn Sie ein Segelboot in Costa Brava chartern. Glücklicherweise sind die Gezeiten und Strömungen in dieser Ecke des Mittelmeers eher mild, was das Segeln an der Costa Brava an einem windstillen Tag relativ einfach gestaltet.

 

urlaub costa brava

Wo kann man an der Costa Brava anlegen?

Als eines der berühmtesten touristischen Zentren Spaniens seit den 60er Jahren, verfügt die Costa Brava über eine Reihe von gut ausgestatteten Marinas zum Anlegen, von Girona bis zur französischen Grenze. Sie finden hier zwei Arten von Yachthäfen: Yachthäfen, die privat geführt werden und solche, die von den örtlichen Behörden verwaltet werden. Letztere sind in der Regel günstiger, aber die Buchung kann in vielen Fällen eine Herausforderung sein. Aufgrund der Beliebtheit der Region im Sommer empfiehlt es sich, im Voraus zu buchen. (Dies lässt sich gut mit den Early Bird Angeboten für Boote verknüpfen!)

 

Die Preise können von der Länge des Liegeplatzes sowie von der Art und Länge Ihres Bootes abhängen.

 

boot mieten costa brava

 

Wie viel werde ich für einen Yachtcharter an der Costa Brava bezahlen?

Die Preise hängen sowohl von Länge, Modell und Baujahr des Bootes ab, als auch vom Fortschritt der Saison. In den arbeitsreichen Sommermonaten kostet Sie das Mieten eines Segelbootes an der Costa Brava von etwa 10-12 Metern mit Kabinen über eine Plattform wie Click&Boat durchschnittlich 2.300 Euro pro Woche. Sie können auch Motorboote zum gleichen Preis finden, aber wenn Sie nach etwas Bequemerem suchen, kann der Preis auf 580-680 EUR pro Tag steigen. Selbstredend erfreuen sich auch Katamarane großer Beliebtheit an der Costa Brava und kosten mindestens 400 Euro pro Tag.

 

Wo kann ich an der Costa Brava segeln ?

Es gibt mehrere Orte, die Ihren Besuch verdienen:

  • Die Medes-Inseln, in der Nähe von L’Estartit. Ein idyllischer Meerespark mit sieben felsigen Inselchen, die zum Schnorcheln und Erkunden des reichen Meereslebens der Costa Brava einladen. Das Andocken ist hier kostenlos, aber Sie müssen in der Hochsaison im Voraus buchen. Beachten Sie, dass Touristen nicht auf den Inseln landen dürfen, mit Ausnahme eines Tages im September.
  • In Blanes, dem so genannten „Tor zur Costa Brava“, befinden sich einige der schönsten Buchten der Region.
  • Die malerischen Städte Lloret de Mar, Palamos und Begur sowie die kleinen Calas in Tamariu und Llafranc.
  • Cap de Creus, Heimat des legendären Leuchtturms der Region und eines atemberaubenden Nationalparks nahe der französischen Grenze.
  • Salvador Dali ließ sich von den jenseitigen Landschaften der Kleinstadt Cadaqués inspirieren, wo er seine Sommerferien verbringen würde.

 

costa spanien

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.